0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Sonder(ling) Preis für gute Lehre 2019/2020

 

Es ist wieder so weit! Wie auch in den letzten zwei Jahren könnt ihr für unseren institutsinternen, studentischen Preis für gute Lehre abstimmen.

Mit den letzten beiden Preisen konnten wir Hubertus Redlich und Prof. David Zimmermann für ihr Engagement in der Lehre belohnen. Ganz neu dieses Mal: es werden zwei Preise verliehen, einer für das WiSe19/20 (ihr wisst schon - das wo ihr noch zur Uni gehen konntet) und einer für das SoSe20. Grund dafür ist das digitale Semester und seine besonderen Herausforderungen. Das Abstimmungsverfahren bleibt gleich, ihr müsst es nur zweimal machen.
 

Alle, die das Verfahren schon kennen, können den nachfolgenden Erklärtext gerne überspringen.

 

Was ist der Sonder(ling) Preis für gute Lehre?

Ein von den Fachschaften Rehabilitationswissenschaften und Gebärdensprache vor zwei Jahren ins Leben gerufener Versuch dem Thema gute Lehre an unserem Institut mal wieder ein bisschen Aufmerksamkeit zu schenken. Er dient dazu Dozierende zu belohnen, denen ihr Unterricht wichtig ist und die sich bemühen, gute Lehre zu machen. 

Der Preis wird sonst immer für ein Studienjahr vergeben. Allerdings wollen wir ihn dieses Mal für beide Semester (WiSe19/20 und SoSe20) verleihen, da sich das digitale Semester doch stark von der Präsenzlehre unterschieden hat. Deswegen wollen wir Dozierende, die die Hürde der Onlinelehre besonders gut gemeistert haben separat vom Wintersemester ehren.

Wer kann für den Preis abstimmen und wie funktioniert das Prozedere?

Alle Studierenden, die in diesen beiden oder einem dieser beiden Semester Veranstaltungen am Reha Institut besucht haben.

Ihr wählt in dieser Onlineumfrage die entsprechende Lehrperson und die Veranstaltung(en), die ihr besucht habt, aus. Am Ende werten wir die Umfrage aus und die Person mit den meisten Stimmen bekommt den Preis verliehen. (Es ist uns leider unmöglich, die Anzahl der gehaltenen Veranstaltungen und der unterrichteten Studierenden ins Verhältnis zu den Stimmen zu setzten, deswegen nehmen wir die absolute Stimmanzahl.)

Wie ist der Preis dotiert und wann wird er übergeben?

Da uns finanziell nur begrenzte Mittel zur Verfügung stehen, gibt es kein Preisgeld, dafür gibt es eine Urkunde, einen kleinen goldenen Sonderling und eine große Schachtel Pralinen.
Die gewinnende Person wird außerdem zu einer "Was macht eigentlich mein Prof?"-Veranstaltung (gegebenenfalls digital) eingeladen, in der dann auch der Preis übergeben wird. Das genaue Datum geben wir dann über unsere üblichen Kanäle bekannt. 

Apropos Sonderling, was ist das nochmal?

Der Sonderling, oder die Sonderlinge, sind unsere Maskottchen. Wer ein paar davon sehen möchte, kann gerne bei Wideraufnahme des Normalbetriebs in unserem Fachschaftsbüro vorbei kommen. Oder bei Facebook und Instagram nach Ihnen suchen ;)

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangscode benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Tabelle aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangscodes mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.